Drucken
Über Uns


Der Narrenverein “Echbecker Quellgeister e.V. hat seinen Sitz und Ursprung in der Ortschaft Echbeck. Es ist ein kleiner Teilort der Gemeinde Heiligenberg, der durch seine Anerkennung als Höhenluftkurort weit über seine Grenzen des Bodenseekreises hinaus bekannt ist.


Die urkundliche Geschichte von Echbeck läßt seine erstmalige Erwähnung im Jahre 1259 finden. In Echbeck hat die Deggenhauser Aach ihren Quellsprung, welche heute den Namen Ursprung trägt. Durch die hier vorzufindende Aach siedelten sich im Laufe der nachfolgenden Jahre zu dem bereits bestehenden Dorfgebilde mehrere Handwerksbetriebe an. So entstanden hier mehrere Mühlen, wobei die bekannteste die Herrenmühle war.

 

Gleichsam folgten noch zwei Sägewerksbetriebe, die ebenfalls durch die Aach ihren Standort fanden. Bis fast in die heutige Zeit prägten zahlreiche landwirtschaftliche Anwesen das Dorfbild von Echbeck. Die Struktur der Landschaft wurde ehemals durch einen Gletscher geschaffen. Echbeck liegt auf einer Höhe von 660 Meter über NN (Meereshöhe) und bildet den Beginn des Deggenhausertal. Im Volksmund wird zu Echbeck auch gesagt: “das Tor zum Tal der Liebe”.
Der Narrenverein hat einen sehr hohen Stellenwert in Echbeck. Es gibt so gut wie keine Familie, die nicht ihre aktive Mitwirkung in das Vereinsgeschehen einbringt.
Der Narrenverein Echbecker Quellgeister ist Gründungsmitglied im VAN (Verband Alb- Bodensee oberschwäbischer Narrenvereine e.V.)

 


Kontaktadresse:

Markus Müller
Echbeck Nr. 21
D-88633 Heiligenberg

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.